Die Gesellschaft

Die Gesellschaft der deutschen ehemaligen ENA-Schüler e.V. ist ein gemeinnütziger  Verein  Ihm gehören u.a. höhere Beamte, Diplomaten, Richter,  Rechtsanwälte, Vertreter der Industrie und Journalisten an.

Sie versteht sich als eine Plattform für den deutsch-französischen Austausch, ohne parteipolitische oder weltanschaulichen Ziele zu verfolgen. Schwerpunkte sind französische Verwaltung und Politik. Die Gesellschaft bemüht sich, im Konzert mit anderen deutsch-französischen Institutionen ihren spezifischen Beitrag zum Erhalt und zur Fortentwicklung der deutsch-französischen Freundschaft zu leisten, eine Aufgabe, die in einer Zeit, in der das europäische Einigungswerk vor großen Herausforderungen steht, immer wichtiger wird. Sie pflegt die Kontakte zwischen den deutschen und den französischen ehemaligen Schülern der ENA und bemüht sich  im Kontakt mit deutschen Aus- und Fortbildungsinstitutionen eigene Studienerfahrungen zu nutzen, um die ENA-Programme stärker bekannt zu machen. Viele unserer Mitglieder sind zu deutsch-französischen Mittlern und Fürsprechern der europäischen Idee geworden.

Außerdem steht der Verein im Austausch mit der französischen Association des Anciens Élèves de l’ENA (AAEENA) und bringt sich im Dachverband der ca. 40 Ehemaligenvereine weltweit ein. Die Gesellschaft der deutschen ehemaligen ENA-Schüler ist mit 170 Mitgliedern der mitgliederstärkste ausländische Verein ehemaliger ENA-Schüler.